Kategorie: Inaba-Brauerei

稲葉酒造株式会社

📍 Tsukuba, Ibaraki

Die Inaba-Brauerei ist eine der wenigen Brauereien, die von einer weiblichen Braumeisterin geleitet werden. Und das mit Auszeichnung! Ihre Sake haben international bereits zahlreiche Preise gewonnen. Insbesondere die Verwendung von besonderen Filterbeuteln und die damit einhergehende Tropfenfiltration mittels Schwerkraft tragen dazu bei, den klaren, runden Geschmack ihrer Sake hervorzubringen.

Nobuko Inaba legt zudem großen Wert darauf, dass ihr Sake ausschließlich in Handarbeit hergestellt wird. Während der Herstellung wird der Sake von Hand gewaschen, die Temperatur mit der Hand erspürt und auch der Sake ohne Maschinen gepresst. Die Art der Sake-Herstellung ist nur mit wirklich jahrelanger Erfahrung und Expertise möglich – aber das Endergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Sakeloves Karte Inaba-Brauerei

Gründungsjahr: 1867


Hauptmarken: Minanogawa (男女川) und Stella (すてら)

Familiengeneration: 6 Jährliche Produktion: ca. 40.000 Liter

Sakelovers Trennlinie

Geschichte und Philosophie

Die Inaba-Brauerei wurde 1867 am Fuße des Berges Tsukuba in der Präfektur Ibaraki gegründet. Von Beginn an wurde für den Brauprozess ausschließlich das Quellwasser des angrenzenden Berges verwendet. Dieses Wasser wird durch die Gesteinsschichten des Berges fein gefiltert und ist besonders rein. Der Sake der älteren Hauptmarke, Minanogawa, ist sogar nach dem Fluss benannt, der durch das Tal des Berges fließt.

Seit dem Jahr 2000 hat Nobuko Inaba die Arbeit als Braumeisterin von ihrem Vater übernommen. In einem von Männern dominierten Handwerk stellte sie dies von Beginn an vor große Herausforderungen, auch ihre Familie musste sie erst überzeugen. Sie konnte jedoch mehr als schnell zeigen, dass sie dem gewachsen ist! Sie hat das Familienerbe in perfektionierter Handarbeit weiter fortgeführt und auch schon bald eigene und wundervolle Sake kreiert. Mittlerweile haben ihre Sake zahlreiche Auszeichnung erhalten und sie wird als eines der größten Nachwuchstalente Japans gefeiert.

Der traditionelle Aspekt der Handarbeit ist dabei jedoch nicht verloren gegangen: Ihr Sake wird weiterhin ohne den Einsatz von Maschinen in reiner Handarbeit hergestellt. Die Maische wird mit alle fünf Sinnen wahrgenommen und erfahren: Riechen, Schmecken, Fühlen, Tasten und Hören. Besonders ist zusätzlich die spezielle Tropfenfiltration der Brauerei. Die fertige Maische wird in besonderen Beuteln aufgehängt und der Sake nur durch das Wirken der Schwerkraft durch das feine Fasernetz gefiltert. Dies erzeugt einen besonders feinen und aromatischen Sake, der absolut zu verzaubern weiß. Diese Methode wird heutzutage nur noch sehr selten verwendet, da auch sie viel Arbeit und Erfahrung erfordert, und damit maschinelle Massenproduktion nicht möglich ist.

Sakelovers Inaba Brauerei bei Nacht

Brauereigebäude bei Nacht

Sakelovers Braumeisterin bei der ArbeitWahrnehmen der Maische mit allen Sinnen

 

 

 

Sakelovers Trennlinie

Gesichter der Brauerei

Sakelovers Geschäftsführer Inaba Brauerei

 

Geschäftsführer: Yoshitaka Inaba

“Durch die hohe Qualität unseres Sake wird die große Leistung unserer Mitarbeitenden erlebbar, was ich auch beim Vorbereiten jeder Lieferung zu beachten versuche.”

 

 Sakelovers Inaba Braumeisterin

 

Braumeisterin: Nobuko Inaba

"Ich wünsche mir, dass viele Menschen das Glück und die Freude erleben können, die unser Sake mit sich bringt. Wir glauben daran, dass die besten Dinge Zeit und Einsatz bedürfen. Ich möchte möglichst viele Menschen das Ergebnis unserer Arbeit erleben lassen und hoffe, dass sie dadurch glücklich werden.“



 

Sakelovers Trennlinie

Das Team

Sakelovers Inaba Brauerei Team

Sakelovers Trennlinie

Rund um die Brauerei



Sakelovers Inaba Mt. TsukubaTsukuba-san (筑波山): Der Berg Tsukuba liegt gleich um die Ecke der Brauerei und hat eine nicht unansehnliche Geschichte zu bieten: Er besteht aus dem östlichen Gipfel, dem Nyotai-san und dem westlichen Nantai-san. Sie repräsentieren die weibliche Gottheit Izanami und die männliche Gottheit Izanagi und bereits im Altertum sollen dort wahrhaft wilde Feste und Rituale gefeiert worden sein! Auch heute befindet sich dort noch ein Shinto-Schrein, an dem für ein kinderreiches Jahr gebetet werden kann. An guten und klaren Tagen ist der Berg sogar von Tokyo aus zu sehen und nicht umsonst hat ihn Utagawa Hiroshige in seinen „100 berühmte Ansichten von Edo“ mehrfach abgebildet! Ein Besuch dort lohnt wirklich immer.

Sakelovers Trennlinie

Unsere Sake der Inaba-Brauerei


2 Produkte
  • Tsukuba Hakushu Yuzu-Likör
    Verkäufer
    Inaba-Brauerei
    Normaler Preis
    €16,00 EUR
    Sonderpreis
    €16,00 EUR
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €53,33pro l
    Leider ausgetrunken - bald wieder da!
  • Minanogawa Junmai Ginjo Muroka
    Verkäufer
    Inaba-Brauerei
    Normaler Preis
    ab €19,00 EUR
    Sonderpreis
    ab €19,00 EUR
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    €63,33pro l
    Leider ausgetrunken - bald wieder da!